Hier die wichtigsten osteopathischen Indikationen in alphabetischer Reihenfolge

  • Anusschmerzen und Schmerzen im os coccygeum

  • Asthma bronchiale: Verbesserung der Atemmechanik

  • Brustschmerzen, z. B. Intercostalneuralgie

  • Bauchschmerzen, z. B. Balancestörung von Beckenmuskulatur, z. B. irritables

    Colon

  • Beinlängendifferenz und Beckenschiefstand

  • Bettnässen und Dysurie (Schmerzen beim Wasserlassen)

  • Entwicklungsverzögerung unter bestimmten Umständen, z. B. sensumotorische

    Störung

  • Gangstörung, z. B. habitueller Zehenspitzengang, z. B. spastische Lähmung

  • Gelenkschmerzen

  • Gleichgewichtsstörung und Schwindel

  • Hyperventilation und Tetanie

  • Hyperaktivität

  • Kiefergelenkstörungen, Kreuzbiss

  • Kniegelenksbeschwerden

  • Kopfschmerzen unter bestimmten Bedingungen

  • Mundatmung, chronischer Luftwegsinfekt, chronisches Mucotympanon und

    wiederkehrende Mittelohrenzündung, Nasennebenhöhleninfektionen

  • Obstipation (Darmverstopfung)

  • Rückenschmerzen

  • Unruhe und Konzentrationsstörung unter bestimmten Bedingungen

  • Skelettbeschwerden aller Art

  • Schädeldeformität, besonders bei jungen Säuglingen

  • Schiefhals

  • Schreibabies

  • Skoliose

  • Trinkschwäche

  • Wachstumsschmerzen

  • Zahn- und Kieferfehlstellung